Über uns

Quattro Brass ist ein Blechbläserquartett aus Süd-Deutschland vom Bodenseekreis. Fritz Daschner aus Stetten an der Trompete, Markus Ziegler aus Markdorf ebenfalls an der Trompete, Walter Ruf aus Meersburg an der Posaune und Michael Sapulovic aus Friedrichshafen an der Bassposaune, haben das Quartett 2003 gegründet.

Alle vier haben eine solide musikalische Ausbildung genossen und überzeugen durch ihren professionellen Auftritt mit Virtuosität und Klangfülle. Die Spielfreude und die einheitliche Auffassung von Klang und Ausdruck der einzelnen Musiker lassen jedes Konzert dieses Ensembles zu einem besonderen Hörgenuss für die Liebhaber von Blechbläsermusik werden.

Das Repertoire dieses Quartetts reicht von der Renaissance bis zur Moderne, über Gabrieli und Bach bis zu Jazz-Arrangements von Lennie Niehaus, von gefühlvollen bis zu erfrischenden Blechbläserklängen.

 

Zur Entstehungsgeschichte des Quartetts

Kennen gelernt haben sich die vier Musiker durch das gemeinsame Musizieren in den verschiedenen Orchestern der Region. Von Jugend an verbindet sie eine Freundschaft, die vor allem von der gemeinsamen Liebe zur Blechbläsermusik geprägt ist.

Somit war es nur folgerichtig, dass nach einem zufälligen gemeinsamen Besuch des Konzertes eines Profi-Ensembles im Frühjahr 2003 der Entschluss zur Gründung eines eigenen Quartettes gefasst wurde. Zunächst war nur daran gedacht zur persönlichen Bereicherung gemeinsam zu musizieren.

Gleich in der ersten Probe fand die persönliche Harmonie ihren besonderen Ausdruck in dem einheitlichen musikalischen Verständnis und der geschlossenen Darbietung des Vortrags. Alle waren sich einig, dass diese Besetzung eine glückliche Fügung war und es schade wäre, dies der Öffentlichkeit vorzuenthalten.

Das erste Konzert in Stetten im November 2003 fand dann auch beim Publikum einen so grossen Zuspruch, dass das Repertoire ständig erweitert wurde und mittlerweile von der Gestaltung geselliger Veranstaltungen, wie Sonntagskonzerte oder Geburtstagsfeiern bis hin zu anspruchsvollen Kirchenkonzerten mit den Werken alter und neuer Meister mit höchsten Schwierigkeitsgraden reicht.